igb.rundschau.saarland
Rundschau-HeaderAdd

TV Rohrbach e.V. eröffnet seine Beachtennis-Anlage

Die Rundschau St. Ingbert

Die einzige Beachtennis-Anlage im Saarpfalz-Kreis wurde heute in Rohrbach eröffnet. Mit viel Engagement und ehrenamtlichem Einsatz bauten die Mitglieder der Tennisabteilung des TV Rohrbach e.V. die Sportanlage, die sogar mit Flutlicht ausgestattet ist.

Viel Material

400 Tonnen Sand, 300 Steine, 200 Meter Stromkabel, 20 Meter Wasserleitungen, 3 Kubikmeter Beton und 800 Quadratmeter Fließ braucht man, um ein wucherndes Gebüsch in drei Beachtennis-Plätze mit Duschen und Flutlichtanlage umzuwandeln. Das ist den Tennisspieler*innen des TV Rohrbach e.V. innerhalb von etwa 3 Jahren gelungen. „Großes entsteht im Kleinen – so lautet das Motto des Saarlandes“, freut sich Vereinsvorsitzender Jörg Herrmann. „ Ich glaube, wir dürfen mit Stolz sagen, dass wir das geschafft haben!“ Und so etwas passiert nicht von Zauberhand. Neben Sponsoren- und Fördergeldern ist vor allem der uneigennützige Einsatz vieler Vereinsmitglieder nötig, die Stunde um Stunde ihrer Freizeit geplant, Gelder beantragt und vor allem Hand angelegt haben.

Ehrenamtliches Engagement ist unbezahlbar

Die Freude und Erleichterung ist auch dem Leiter der Tennisabteilung, Mike Vogelgesang, ins Gesicht geschrieben: „Ein Verein lebt durch seine aktiven Mitglieder, die sich engagieren. Deshalb möchte ich wirklich jedem Einzelnen danken, der mitgemacht hat.“ Der besondere Dank der Vereinsleitung geht für ihre rein ehrenamtliche Arbeit an diese Personen: Georg Zintel, der die Bauleitung übernommen hat, Peter Ruf, den mit fast 80 Jahren ältesten Helfer, der an den Wasserleitungen und dem Sanitärbereich gearbeitet hat, Martin Baumann, der als Gartengestalter Sand geschippt und Steine gesetzt hat, Mark Herrmann, den Beach-Wart, der Geräte und Materialien beschafft und die Turnierleitung übernommen hat, sowie Roman Ruf, den stellvertretenden Abteilungsleiter, und Mike Vogelgesang, Abteilungsleiter Tennis, die zahlreiche Stunden in die Planung und Verwaltung investiert haben, und nicht zuletzt Jörg Herrmann, der als Vereinsvorsitzender die Verantwortung für den Bau trägt. Dazu kommen all die Mitglieder, die mit ihren eigenen Unternehmen Wissen und Material bereitgestellt haben, sowie alle, die – seien es auch nur ein oder zwei – Stunden Ihrer Freizeit zur Verfügung gestellt haben.

Fröhliches Eröffnungsturnier mit guter Nachricht

Zum Turnier der Eröffnungsfeier haben sich 19 Herren-, 5 Damen- und 15 Mixed-Teams angemeldet, die den ganzen Tag im Sand kämpfen werden. „Und sollte das Turnier bis in den Abend gehen, haben wir ja seit zwei Wochen unsere Flutlichtanlage“, fügt Herrmann hinzu. Für das leibliche Wohl der Sportler*innen und Fans ist gesorgt und der Musikverein Rohrbach e.V. unter der Leitung von Stefan Abel sorgt mit schwungvollen Stücken für gute Stimmung.  „Und weil wir neben den eingeworbenen Geldern mit unserem Projekt auch noch über 70 Neuanmeldungen gewinnen konnten, ist die Anlage mit dem heutigen Tag bezahlt! Da kann sich die Regierung wirklich eine Scheibe abschneiden“, gibt Herrmann bekannt.

„Eine Meisterleistung!“, bestätigt Bürgermeisterin Nadine Backes. „Das funktioniert nur im Saarland und nur mit Ehrenamt. Die Anlage ist eine von nur sieben Beachtennis-Anlagen im ganzen Saarland. Eine tolle Attraktion für St. Ingbert, auf die wir wirklich stolz sind.“

Titelfoto: Viele Ehrenamtler, die Vereinsleitung und lokale Politiker freuen sich über die Beachtennis-Anlage.

Fotos: Martina Panzer

Kommentar abgeben

Die Rundschau St. Ingbert