igb.rundschau.saarland
Rundschau-HeaderAdd

Dritter Teil von „OB on Tour“ – Besuch der Polizeiinspektion St. Ingbert

Die Rundschau St. Ingbert

Auf seiner Tour „Rund um Sicherheit und Ordnung in St. Ingbert“ informiert sich Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer über die aktuelle Lage bei der Polizeiinspektion St. Ingbert.

Sicherheitspartnerschaft zwischen Polizei und Ordnungsamt

Nach der Umstrukturierung der Polizeidienststellen im Saarland im Jahre 2017 konnte die Dienststelle St. Ingbert aufatmen: Sie wurde nicht zum Revier degradiert, sondern agiert weiterhin als Inspektion. „Damit haben wir ausreichend Personal und Ausstattung, um in der Mittelstadt präsent zu sein und für die Sicherheit der Bürger zu sorgen“, erklärt der stellvertretende Dienststellenleiter Polizeihauptkommissar Torsten Towae. Insbesondere freut ihn die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt und der Ortspolizei der Stadt.  Diese wurde im letzten Jahr durch eine sogenannten „Sicherheitspartnerschaft“ besiegelt. Die beiden Partner haben unterschiedliche Aufgaben: Während die Verwaltung für die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten zuständig ist, kümmert sich die Polizei um die Verfolgung von Straftaten. Dennoch kommunizieren beide Institution nun ausgezeichnet sowohl in persönlichen und telefonischen Absprachen als auch über ein gemeinsames Funknetz.

Deutliche Investitionen in Personal und Ausstattung

In beiden Institutionen hat sich in den letzten Jahren viel entwickelt. Die Polizei wurde auf Landeseben mit besserer Ausstattung (EDV-Systeme, Fuhrpark usw.) bedacht. Zudem werden nun mehr Polizeianwärter pro Jahr eingestellt, sodass sich auch das Nachwuchsproblem in den nächsten Jahren verbessern wird. Auch der Ordnungsdienst der Stadt hat unter der Leitung von Christoph Scheurer zum Beispiel durch neue Fahrzeuge und einheitliche Uniformen eine Aufwertung erfahren und wurde personell so verstärkt, dass ein Schicht- und Bereitschaftsdienst bis 23.00 Uhr bereitgestellt wird. Dank dieser umfassenden Verbesserungen und der Kooperation ist es gelungen, die Kriminalität in St. Ingbert deutlich zu senken. So hat sich die Anzahl der Vorfälle von Vandalismus und Betäubungsmittelkriminalität am Rendezvous-Platz zum Beispiel verringert.

Christoph Scheurer (Ordnungsamt) und Torsten Towae (Dienststellenleiter Polizei).

Unfallschwerpunkte überwachen

Die Polizei ist auch für die Verkehrssicherheit zuständig und überwacht erkennbare Unfallschwerpunkte wie zum Beispiel an den Kreuzungen Kohlen-/Ludwigstraße und Kohlen-/Rickertstraße. „Diese beiden Gefahrenpunkte dürften durch die neue Verkehrsführung im Bereich Kohlen-/Ludwigstraße und die geplante Verkehrsumlenkung zur Entlastung der Innenstadt deutlich abgemindert werden“, erläutert Torsten Towae.

Enge Kooperation und engagierte Mitarbeiter

Die beiden „Ordnungshüter“ sind sich einig: „Wir haben hoch motivierte und einsatzbereite Mannschaften und davon hängt gute Arbeit ab.“ Im Namen aller Bürgerinnen und Bürger dank OB Ulli Meyer allen Mitarbeitern der Polizei und des Ordnungsamtes für ihren unermüdlichen und nicht immer angenehmen Einsatz für die Sicherheit und Ordnung in der Stadt.

Fotos: Martina Panzer

Kommentar abgeben

Die Rundschau St. Ingbert