igb.rundschau.saarland
Rundschau-HeaderAdd

140 Jahre TV St. Ingbert 1881 e.V. und Abschluss der Fun Ferien Dengmert

Die Rundschau St. Ingbert

Zum Feiern gibt es immer einen Grund, aber heute kamen gleich zwei zusammen: Der TV St. Ingbert feierte sein 140. Jubiläum und gestaltete dabei den Abschluss der Fun Ferien Dengmert.

Trampolinspringen beim TV St. Ingbert während der Fun Ferien Dengmert.

An zwei Tagen wurde den Ferien-Kindern, den Vereinsmitgliedern und St. Ingbertern ein spannendes Programm geboten: Die Kinder konnten an verschiedenen Workshops teilnehmen, darunter Basketball, Baseball, Turnen, Volleyball, Cricket und gleichzeitig bot der Verein anlässlich seines Jubiläums ein buntes Programm zum Beispiel mit Vorführungen der „Turnschläppchen“, einem Frühschoppen mit der Bergkapelle, einer Tombola und natürlich einem vielfältigen kulinarischen Angebot.

Die Volleyballer wärmen sich auf.

„Die Vorbereitungen waren vor allem wegen der Corona-Auflagen aufwändig, haben aber allen Beteiligten unglaublich Spaß gemacht“, erzählt Stefan Hien, Oberturnwart des Vereins, der das Fest und das Fun-Ferien-Programm federführend organisiert hat. Auch der 1. Vorsitzende Pascal Rambaud ist begeistert: „Wir sind eine große Turnfamilie und alle ehrenamtlich tätig. Es ist die Freude an der gemeinsamen Arbeit und den gemeinsamen Erfolgen, die uns zusammenschweißt.“

Beim Jubiläumsfest des TV St. Ingbert musste wirklich niemand Hunger leiden leiden.

Das sehr gut besuchte Sportfest erfuhr einen weiteren Höhepunkt: Ministerpräsident Tobias Hans , Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer und Bundestagsabgeordneter Markus Uhl überreichten den Kindern eine Fun-Ferien-Dengmert-Tasche. „Die Fun Ferien waren uns sehr wichtig, zum einen, weil die Kinder in der Corona-Zeit ja weniger in Urlaub fahren konnten und trotzdem tolle Ferien erleben sollten, zum anderen, weil sie für die Vereine eine gute Chance boten, die Kinder nach der Pandemie wieder für das Vereinsleben zu interessieren und zu gewinnen.“

Der Verein hat sein Festprogramm auf Bierdeckeln zusammengestellt.

Ein Ziel, das auch wirklich gelungen ist, wie Kathrin Lorscheider, Stabsstelle Kommunikation und Vereine, und Julia Klesen, Kinder- und Jugendbüro, bestätigen: „Die Vereine haben wirklich keine Mühen gescheut, ein großartiges Programm zusammenzustellen. So konnten sich die Kinder zum Beispiel beim Schach, in japanischen Kampfsportarten, bei musikalischen Angeboten, einer Nachtwanderung, Aufnahme von Trickfilmen, bei der Feuerwehr und so vielen Angeboten vergnügen, die gar nicht alle aufgeführt werden können. Mit den 1.300 angemeldeten Kindern wurden alle unsere Erwartungen übertroffen. Alle hatten unglaublich viel Spaß, und die Vereine konnten teils sogar schon neue Mitglieder gewinnen.“

Vl.: Julia Klesen, Kathrin Lohrscheider, Landtagsabgeordnete Jutta Schmidt-Lang , MP Tobias Hans, Markus Uhl, Bürgermeistern Nadine Backes, Stefan Hien, Ulli Meyer, 2. Vorsitzender Jürgen Neymann und Pascal Rambaud.

Auch Ministerpräsident Tobias Hans zeigte sich als Schirmherr des Projekts begeistert vom St. Ingberter Ferienprogramm, zeige es doch, dass das Saarland neben der tollen Lebensqualität auch im Kleinen so viel mehr zu bieten hat. Diese Feriengestaltung sei eine großartige Alternative zu Fernurlaubsreisen.

Und alle sind sich einig: Im nächsten Jahr soll es die Fun Ferien Dengmert in Kooperation mit den Vereinen wieder geben, vielleicht sogar mit noch mehr Angeboten.

BU Titelbild: Eine schöne Erinnerung an die Fun Ferien Dengmert.

Fotos: Martina Panzer

Kommentar abgeben

Die Rundschau St. Ingbert